Chocoa-Massage

 

Substanzen im Kakao rufen Glücksgefühle hervor und ändern somit die Stimmungslage. Der Rücken wird sanft mit einer Mischung aus Kakaobutter und Mandelöl massiert. Nach einer kurzen Ruhephase werden die Reste mit feucht-warmen Tüchern entfernt.

 

Schokoladenmassage! Ein einzigartiges Erlebnis, das harmonisierend auf die Sinne wirkt und Sorgen wie Nöte vergessen lässt. Die Schokolade steigert ja bekanntlich das Wohlbefinden. Dafür ist unter anderem das Glückshormon „Serotonin“ verantwortlich. Kakao enthält auch Phenylethylamin, ein Wirkstoff der im Gehirn ausgeschüttet wird und uns in einen euphorischen Glückszustand versetzt. Die Schokolade mit ihren über 600 Inhaltstoffen und Spurenelementen soll zusätzlich Kräfte entfalten, ein Jungbrunnen für unsere Haut sein, entschlacken und gleichzeitig die Haut pflegen. Kakao – Polyphenole werden als regelrechte Konservierunkstoffe aktiv. Sie fangen die für den Abbau und Alterungsprozess der Hautzellen verantwortliche freie Radikale ein und neutralisieren sie. Unvergesslich ist das Gefühl des Auftragens und Verteilens auf dem Rücken. Eine beruhigende Stimulanz überträgt sich auf die Sensoren der Haut. Allein der wundervolle Geruch bezaubert, macht glücklich, vermittelt Wärme, Geborgenheit und regt die Lebensfreude an. Eine Chocoa Massage gibt Entspannung, Sinnlichkeit und hat eine starke stimmungaufhellende, wohltuende Wirkung auf unsere Seele und das ohne Kalorien. Eine Verwöhnkur die mit der natürlichen Kakaorohmasse durchgeführt wird. Sie wird erwärmt und mit hochwertigen Ölen vermischt, auf den Rücken aufgebracht und einmassiert.

 

Unter bestimmten Umständen sollte keine Chocoa-Massage durchgeführt werden:

 

  1. Allergien
  2. fieberhaften Infekten
  3. Hauterkrankungen
  • Galerie


    Lade Dir den Flash Player, um die Diashow zu sehen.
  • Service